Jannes ist lyrischer Tenor und studiert Master Konzertgesang in der Klasse von Professor Berthold Schmid an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig. Als Kind lernte er Geige und spielte in verschiedenen Hamburger Schulorchestern. Es folgten erste Gesangsstunden bei Brigitte Siebenkittel (Gründerin und ehemalige Leiterin des Neuen Knabenchors Hamburg). Vor seinem Studium sang er unter anderem im Alte-Musik-Ensemble „Merlini“ unter der Leitung von Petra Bensiek.

Von 2006 bis 2011 studierte Jannes in der Gesangsklasse von Prof. Elisabeth Bengtson-Opitz Diplommusikerziehung an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Bereits im ersten Jahr
seines Studiums konzertierte er als Teil einer Festdelegation der Stadt Hamburg in St. Petersburg und trat später in verschiedensten Konzerten und Produktionen in ganz Deutschland auf. So zum Beispiel 2007 als „Paul“ aus Ralph Benatzkys „Das Bezaubernde Fräulein“ im Rahmen der „Benatzky Gala“ im Forum der HfMT Hamburg und in der Akademie der Künste Berlin und 2008 als Pinocchio in Gloria Brunis gleichnamiger Kinderoper aus der Reihe der Kinderkonzerte der Hamburger Symphoniker in der Hamburger Laeiszhalle.

2008 sang Jannes in einer Meisterklasse von Peter Schreier in Leipzig, im April 2009 nahm er an der „ 2. European Vocal Pedagogy Week“ in Stockholm teil und sang dort unter anderem in einer Meisterklasse von Håkan Hagegård.

An der HfMT Hamburg lernte Jannes auch die Performancekünstlerin und Choreographin Namoo Kim kennen und trat als Tänzer und Performer in zahlreichen ihrer Projekte auf, so zum Beispiel 2009 in „Nymphea im Hochschulgarten“ zu Musik der finnischen Komponistin Kaija Saariaho und 2011 in einer Performance mit dem „New Ideas Chamber Orchestra“ aus Litauen.

Jannes ist Mitglied des sechsköpfigen Ensembles für Musik des 14. und 15. Jahrhunderts „Capella Maris Stella“, welches seit 2008 Lesungskonzerte in Lübeck, Lüneburg, Hamburg und Kiel gegeben hat. Seit 2009 trat er in zahlreichen Opern- und Operettenkonzerten zwischen Travemünde, Frankfurt und Berlin mit dem Musiktheater „Orpheus“ unter der Leitung von Walter Remstedt auf. Im Frühjahr 2009 gründete Jannes mit drei weiteren Hamburger Musikstudenten das Winga- Quartett. Das gemischte Vokalquartett gastierte seitdem mit zahlreichen A-Cappella-Konzerten in Schweden und Italien, unter anderem in der Villa San Michele auf Capri und dem Göteborger Dom und konzertiert mit seinem Programm aus schwedischer, italienischer und deutscher Vokalmusik regelmäßig in und um Hamburg.

Die erste Jahreshälfte 2010 studierte Jannes an der Högskolan för scen och musik (Hochschule für Theater und Musik) in Göteborg, Schweden bei dem Tenor Gunnar Forshufvud und gastierte in dieser Zeit im renommierten Rilke Ensemble unter der Leitung von Gunnar Eriksson.

Jannes sang im Dezember 2010 die Rolle des Prinzen in Pauline Viardots Kammeroper „Cendrillon“ in einer Produktion des Jungen Forums Musiktheater Hamburg. Im Januar 2011 sang er zum ersten Mal Franz Schuberts Liederzyklus „Die Schöne Müllerin“, begleitet von Prof. Csilla Schulter, im Rudolf Steiner Haus' Hamburg. Ein internationales Konzertprojekt zwischen Deutschland, Schweden und Kuba führte ihn im September 2011 für Konzerte nach Havanna und Matanzas auf Kuba.

Jannes ist auch gesangspädagogisch aktiv, unter anderem als begehrter Mitarbeiter in den bundesweit stattfindenden Stimmbildungskursen „Anti-Aging für die Stimme“ von Prof. Bengtson-Opitz.

Seit Oktober 2011 studiert Jannes in der Klasse von Professor Berthold Schmid an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig im Studiengang Master Konzertgesang.

Jannes Philipp Mönnighoff
Tenor

 
     
    >> zur Übersicht

 

 

 

Joomla templates by a4joomla